Johannes10.jpg

Johannes Hustedt

Flötist

Johannes Hustedt studierte Musikpädagogik und Querflöte in Bremen und Karlsruhe bei Renate Greiss-Armin, wo er 1990 die künstlerische Reifeprüfung mit Auszeichnung absolvierte. Meisterkurse bei Aurèle Nicolet, Alain Marion, Paul Meisen und András Adorjan rundeten seine Studien ab. Mit dem Anliegen musikalisch/kulturellen Austausches übt er eine weltweite Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusikpartner aus, sowie Uraufführungen, Rundfunk- und TV-Produktionen, wobei er oftmals als Grenzgänger zwischen Improvisation und Interpretation auftritt. Dabei hinterlässt die Auseinandersetzung mit Musik aus allen Kulturkreisen, besonders Asien, Südamerika und Osteuropa deutliche Spuren.
Er ist zu Gast bei zahlreichen Festspielen, wie z.B. Ludwigsburger Schlossfestspiele, Hohenloher Kultursommer, Musikfesttage Frankfurt/Oder, Festival des "Centro para la Difusión de la Música Contemporánea" im Círculo de Bellas Artes in Madrid, "ProBaltica" Warschau, Thomas-Mann-Festival Nida/Litauen, GAIDA-New Music Festival Vilnius, Neue Oper Toronto, California State University Los Angeles und New York City-Series. Seine CD-Veröffentlichungen bei KOCH International, RBM, Animato, SwissPan, Guild-Music und Sargasso finden international große Anerkennung.

Flötenbeispiele Johannes Hustedt
00:00 / 03:44
Johannes9.jpg